Wirksam gegen Cellulite

Cellulite kann jede Person, ob gross oder klein, fest oder schlank, männlich oder weiblich treffen. Medizinisch ist Cellulite zwar unbedenklich, aber trotzdem ist es für einen selbst meist kein schönes Gefühl und die Kombination von kurzen Hosen und einem Trägertop werden zur Herausforderung. 

Die Ursachen von Cellulite

Gene: Die ganze Schuld den Genen zuzuschieben wäre wohl falsch. Die Festigkeit unseres Bindegewebes wird jedoch durchaus von den Genen beeinflusst, womit die Gene eine “Mitschuld” treffen. Darüber hinaus spielen der Hormonhaushault und körperlich altersbedingte Veränderungen eine entscheidende Rolle.

Bindegewebe: Das weibliche Bindegewebe ist anders aufgebaut als das männliche und hat in Bezug zur Orangenhaut das schlechtere Los gezogen. Während die Bindegewebsfasern bei Männern kreuzförmig vernetzt sind und dem Fettgewebe damit eine grosse Stabilität verleihen, verlaufen sie bei Frauen eher parallel und senkrecht zur Hautoberfläche und sorgen somit für weniger Stabilität. Das flexiblere Bindegewebe kann deshalb dem Druck des Fettgewebes weniger Widerstand liefern. Infolgedessen drücken sich die Fettzellen aus dem Unterhautfettgewebe durch das Netz des Bindegewebes hindurch und werden als Dellen und unebene Stellen auf der Haut sichtbar.

Körpergewicht: Übergewicht alleine ist zwar keine Garantie für Cellulite, es kann diese jedoch begünstigen, da im Vergleich mehr bzw. vergrösserte Fettzellen durch das Bindegewebe drücken können. Dennoch sind auch schlanke Frauen nicht vollumfänglich vor Orangenhaut geschützt.

Ernährung: Eine unausgewogene und ungesunde Ernährung kann zu Übergewicht führen und gehört damit genauso zu den möglichen Ursachen von Cellulite wie ein Mangel an Bewegung. Kaffee, Nikotin und Alkohol setzen dem Bindegewebe zudem zu, leiern es sozusagen aus, indem sie den Stoffwechsel behindern. 

Nichts ist bei der Bekämpfung von Cellulite übrigens schlechter als ein Auf und Ab des Gewichts. Crash-Diäten schwächen durch die Ausschüttung von freien Radikalen die elastischen Fasern des Gewebes. Werden die Fettzellen erneut gefüllt, ist das Bindegewebe überfordert.

Effektive Tipps gegen Cellulite

Es lassen sich zwar nicht alle Ursachen von Orangenhaut komplett aus der Welt schaffen, jedoch lässt sich diese durch effiziente Tipps stark verringern.

Massage & Peeling
Cellulitemassagen regen die Durchblutung an und sorgen dafür, dass die Fettverbrennung aktiviert wird. Trockenbürsten sind beispielsweise eine gute Methode, um schlechte Durchblutung zu bekämpfen. Es muss jedoch nicht wie verrückt geschrubbt werden, sondern mit Feingefühl massiert werden.

Cremes
Ja es gibt sie – Cremes, die gegen Cellulite helfen. Cremes die Inhaltsstoffe wie pflanzliches Glycerin, Soja-Isoflavone, Koffein, Power-Pflanzen, Lakritzextrakte, Ginseng, Salicyl- und Glycolsäure haben durchaus ihren Nutzen. Wichtig ist, dass die Creme regelmässig aufgetragen wird und nebst dem eincremen auch weitere Massnahmen gegen Cellulite unternommen werden.

Genügend trinken
Wird täglich mindestens zwei Liter stilles Wasser oder ungezuckerter Tee getrunken, hilft dies dem Körper zu entschlanken. Ein ausgeglichener Wasserhaushalt unterstützt zudem die natürliche Regeneration der Haut.

Die richtige Ernährung
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung hilft einerseits beim Abbau der Fettzellen. Andererseits kann die Zufuhr an wichtigen Vitalstoffen wie Vitaminen und Mineralien das Hautbild bis zu einem gewissen Grad positiv beeinflussen.

Wechselduschen für straffere Haut
Der kalt-warm-Reiz erregt die Durchblutung und kurbelt dadurch den Fettstoffwechsel an. 

Sport und Bewegung 
Schon regelmässiges Treppensteigen oder Spazieren und Fahrrad fahren kann gezielt gegen Cellulite wirken. Aber auch ein effektives und konsequentes Krafttraining hilft dem Muskelaufbau. Besonders geeignet sind Übungen, die schwerpunktmässig auf die klassischen Problemzonen Oberschenkel, Arme und Po ausgerichtet sind.

PFLANZLICHES GLYCERIN

Glycerin hat Tensideigenschaften, die die Haut glätten und ein konstantes Feuchtigkeitsniveau aufrechterhalten kann. Zudem stimuliert Glycerin die natürlichen Abwehrkräfte der Haut und ermöglicht es ihr, externen Aggressionen besser zu begegnen. Glycerin verbessert durch seine feuchtigkeitsspendende Wirkung dauerhaft die Elastizität der Haut, für einen sicheren Tragekomfort.

SOYA MODELLING KOMPLEX

Der Soja-Isoflavone Modellierungskomplex ist ein Präparat auf Basis von Isoflavonen aus Soja mit einer hohen Konzentration an Genistein. Isoflavone werden als Phytoöstrogene bezeichnet und beeinflussen den Kollagengehalt der Haut positiv. Genistein I hemmt die Bildung neuer Adipozyten (Zellen, die auf die Fettspeicherung spezialisiert sind). Dieser Komplex hilft, die Hautelastizität zeitabhängig deutlich zu erhöhen, die Hautrauigkeit zu reduzieren, die sichtbaren Zeichen von Cellulite zu verbessern und den Oberschenkelumfang zu reduzieren.

Beneva Black Anti-Cellulite Box
"Sichtbar weniger Cellulite"


(9)

CHF 99.9 

Beneva Black
Anti-Cellulite Box

"Sichtbar weniger Cellulite"

(9)
CHF 99.9  

Beneva Black Anti-Cellulite Gel
"Sichtbar weniger Cellulite"

(9)

CHF 79.9 

Beneva Black
Anti-Cellulite Gel

"Sichtbar weniger Cellulite"

(9)
CHF 79.9  

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .