Warum Du Bart-Öl verwenden solltest

Bartöl

Ein Bart gilt als Inbegriff von Männlichkeit. Ausserdem ist er die einzige Möglichkeit mit dem eigene Aussehen zu spielen und seine Persönlichkeit auszudrücken. Möchtest Du einen 3-Tage-Bart, einen Vollbart oder sogar einen ZZ? Ja, den ZZ gibt’s wirklich. Wenn Dich die verschiedenen Bart Styles interessieren, findest Du hier mehr zum Thema. Für welche Form und länge Du Dich entscheidest, ist Dir überlassen. Wichtig ist aber, dass du Dein männliches und stylisches Accessoire richtig pflegst. Das geht am besten mit Bart-Öl.

Deshalb solltest Du ein Bart-Öl benutzen.

Du hast Dich dafür entschieden, Deinen Bart wachsen zu lassen? An Barthaaren fehlt es Dir also schon mal nicht, doch weisst Du auch, wie Du Deinen Bart richtig pflegen musst? Die Lösung ist Bart-Öl! Und warum Du es unbedingt benutzen solltest, erfährst Du hier.

➡️Geschmeidige Barthaare

Bart-Öl ist dafür bekannt, dass es die Haare weicher macht, wodurch Dein Bart automatisch geschmeidiger aussieht. Durch Inhaltsstoffe wie Arganöl wird Deinem Haar und zusätzlich Deiner Haut optimal Feuchtigkeit gespendet. So bleiben die Haare gesund und kräftig. Ausserdem unterstützt es den Haarwachstum.

➡️Schutz vor Umwelteinflüssen

Die enthaltenen Öle wie beispielsweise Jojobaöl oder Avocadoöl schützten Deine Barthaare vor schädlichen Umwelteinflüssen wie Sonne oder Kälte. Dein Bart wird vor Trockenheit geschützt und bleibt strahlend schön.

➡️Bart-Öl bringt Deinen Look auf das nächste Level

Egal wie viele Haare in Deinem Gesicht spriessen, ist der Bart nicht gepflegt, sieht er auch nicht gut aus. Ganz nach dem Motto „Great beard means great responsibility“ solltest Du deinen Bart richtig pflegen. Bart-Öl hat eine positive Auswirkung auf Haut und Haare. Deine Barthaare glänzen und der Bart sieht automatisch gepflegt aus. Arganöl glättet die Barthaare, sodass sie weicher aussehen.

➡️Goodbye Juckreiz

Vorallem während der Zeit, in welcher Mann den Bart wachsen lässt, juckt er ständig und es fällt schwer, mit dem Kratzen aufzuhören. Bart-Öl hilft Dir den Juckreiz in den Griff zu bekommen. Haut und Haare werden mit den benötigten Nährstoffen versorgt und sind weniger trocken, wodurch der Juckreiz verschwindet.

➡️Unwiderstehlicher Duft

Es gibt doch nichts besseres, als einen gutriechenden Bart. Dies werden Dir die Ladies mit Sicherheit bestätigen. So sieht Dein Bart nicht nur immer frisch aus, sondern riecht auch sehr angenehm. Dabei kannst Du selbst entscheiden, ob Du auf holzige, fruchtige oder süsse Gerüchte stehst.

Bartöl

Das richtige Bart-Öl für einen tollen Bart

Die Inhaltsstoffe Deines Bart-Öls sind natürlich in erster Linie entscheidend dafür, wie gut Dein Bart gepflegt wird.

Welche Inhaltsstoffe braucht ein Bart-Öl?

Wenn Du nach einem Bart-Öl suchst, solltest du darauf achten, dass es möglichst alle wichtigen Inhaltsstoffe enthält, welche Deinen Bart pflegen.

✅Arganöl

Arganöl ist sehr wertvoll. Denn nur die Kerne des Arganbaumes, welcher hauptsächlich in Marokko beheimatet ist, liefert einen kleinen Anteil des Öls. Arganöl pflegt das Haar und schützt es.

✅Jojobaöl

Jojobaöl wird aus dem Jojobastrauch gewonnen. Dieser ist hauptsächlich in Mittel- und dem südlichen Nordamerika zu finden. Es enthält besonders viel Vitamin A und E, was die Abwehrkräfte Deiner Haare stärkt.

✅Kokosöl

Aus dem Fruchtfleisch der Kokonuss, welche hauptsächlich in tropischen Gebieten zu finden ist, wird das Öl gewonnen. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Kokosöl den Proteinverlust im Haar stark reduzieren kann. Deine Barthaare werden durch das Kokosöl also weniger geschädigt und zusätzlich gestärkt, was den Bartwachstum fördert. Ausserdem spendet Kokosöl viel Feuchtigkeit und gibt dem Bart einen natürlichen Glanz und ein gesundes Aussehen.

Wie wird Bart-Öl angewendet

So, jetzt hast Du endlich ein gutes Bart-Öl gefunden. Doch wie wird es angewendet, wie viel und wie oft sollte Mann es benutzten? Unsere Tipps dazu.

Die richtige Menge

Natürlich kommt es bei der richtigen Menge in erste Linie darauf an, wie gross Dein Bart ist. Wichtig ist, dass jedes Haar und auch Deine Gesichtshaut von Öl bedeckt sind. Für einen Drei-Tage-Bart reichen ca. 2-3 Tropfen. Je länger der Bart, desto mehr Öl wirst Du benötigen. Bei Vollbärten kann Mann mit ca. 5 Tropfen rechnen. Gehe aber immer nach dem Prinzip „weniger ist mehr“ vor und taste Dich langsam an die richtige Menge ran.

Vorsicht Keime

Einer der wichtigsten Punkte, welchen Du unbedingt beachten musst: Kommt das Bart-Öl in einem Behälter mit Pipette, darf die Pipette auf keinen Fall in Berührung mit Deinem Bart kommen. Denn das könnte sie verunreinigen, dann wäre Dein Bart-Öl am Schluss voller Bakterien. Also lieber Hände waschen und das Öl in Deine Hände tröpfeln.

Bart-Öl richtig auftragen

Nachdem Du das Bart-Öl in Deine Hand geträufelt hast, kannst Du es in den Handfläschen verteilen und danach in Deinen Bart einmassieren. Dabei gibt es keine Vorgabe, das Öl muss am Schluss einfach gut verteilt sein.

Wie oft?

Diese Prozedur kannst Du so oft, wie möglich durchführen. Am besten morgens und abends. Schliesslich dauert sie ja auch nur etwa eine Minute. So viel Zeit muss sein. Die Komplimente, die Du dafür bekommst, werden es Dir Wert sein.

Das Beneva Black Bart-Öl mit einer frischen Duftnote von Ingwer und Grapefruit lässt Deinen Bart mit bereits wenigen Tropfen gesund, gepflegt und strahlend aussehen.

Bartwachstum fördern

Beneva Black Bartöl
"Next Level Beard"

(5)

CHF 29.9 

Beneva Black Bartöl
"Next Level Beard"

(5)

 

CHF 29.9  

Es pflegt das Barthaar und spendet ausreichend Feuchtigkeit. Das JoJoba-Öl schützt das Haar vor dem Austrocknen und hält es feucht. Gespaltene und trockene Haarenden haben durch das Arganöl keine Chance! Durch das Avocadoöl werden die Haarfolikel stimuliert und es begünstigt ein gesundes Haarwachstum. Das Rosmarinöl fördert die Durchblutung und wirkt sich somit positiv auf den Bartwuchs aus. 

Das Bart-Öl legt sich wie ein Schutzmantel um Deine Barthaare und die darunterliegende Haut. So trocknen Haut und Haare nicht so schnell aus, wodurch Schuppen verringert werden. Dein Bart bleibt so länger geschmeidig, dadurch nimmt der Juckreiz durch die Haarspitzen ab oder fällt ganz weg.

BRING DEINEN BART AUF DAS NÄCHSTE LEVEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.