So kannst Du Dein Bartwachstum fördern

bartwachstum fördern

Mann trägt Bart. Punkt.

Doch wie kannst Du Dein Bartwachstum fördern?

Bärte stehen für Männlichkeit und vorallem in der heutigen Zeit, wirken Bärte sehr anziehend auf das weibliche Geschlecht. Doch was, wenn die Barthaare einfach nicht spriessen wollen oder der Bart nicht dicht wird und kahle Stellen hat? Die Horrorvorstellung jedes Mannes, ein kleines Fläumchen anstatt einem schönen, dichten Bart. Wir können dich beruhigen. Auch mit 20 Jahren ist Dein Bart noch nicht ausgewachsen. Mit dem Alter wird der Bartwuchs immer stärker. Dafür sind bestimmte Hormone wie Testosteron zuständig, die in den Jahren steigen und Dein Bartwachstum fördern. Es ist also noch nichts verloren! 

Wir zeigen Dir hier, wie Du einen gleichmässigen Bartwuchs erreichen kannst und klären ein paar Mythen auf.

Die richtige Gesichtspflege

Gepflegte Gesichtshaut lässt den Bart schneller wachsen. Du solltest also Deine Haut morgens und abends gründlich mit lauwarmem Wasser waschen und am besten nach der Reinigung eine Creme benutzen. So wird auch Dein Bart schneller wachsen.

Bartwachstum fördern durch Rasieren?

Wenn der Bart regelmässig rasiert wird, soll er angeblich schneller wachsen. Leider stimmt das nicht ganz. Der Bart sieht nur einfach wieder frischer aus, wenn er gerade frisch herangewachsen ist. Trotzdem solltest Du Dich rasieren, damit Du gepflegt aussiehst.

Bartwachstum durch Testosteron

Testosteron ist das männliche Hormon. Wird der Testosteronspiegel erhöht, kann der Bartwuchs durchaus beschleunigt werden. Dafür gibt es Zahlreiche Präparate, doch geht das auch ganz einfach auf natürliche Weise.

So steigerst Du Den Testosteronspiegel

➡️Die richtige Ernährung

Eine proteinreiche Ernährung sorgt für einen höhere Testosteronspiegel. Als Proteinlieferanten gelten Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Getreide, Nüsse und Soja-Produkte. Ausserdem solltest Du weniger fettige Speisen zu Dir nehmen. So kannst Du Dein Bartwachstum fördern.

➡️Abbau von Körperfett

Was viele nicht wissen, Körperfett wandelt Testosteron in weibliche Hormone um. Deshalb solltest Du unbedingt Sport treiben. Um die Testosteronausschüttung zu erhöhen ist Krafttraining die beste Methode. Langes Ausdauertraining senkt den Testosteronspiegel.

➡️Action

Bring mehr Action in Dein Leben! Auch Action-Filme können dafür sorgen, dass das Testosteron in Deinem Körper erhöht wird und somit die Barthaare spriessen. Eine Auswahl für den nächsten Filmabend findest Du hier

➡️Ausgeprägtes Liebesleben

Durch erotische Aktivitäten steigt der Testosteronspiegel an. Da können auch schon Bilder und Videos reichen.

Bartwachstum fördern

Bartwachstum durch gesunde Ernährung

Der Bartwuchs wird durch eine ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen angekurbelt. Ausserdem tut dies dem ganzen Körper gut. Biotin ist ein wichtiges Vitamin, für die Förderung des Bartwachstums. Lebensmittel, welche viel Biotin enthalten sind beispielsweise Erdnüsse, Eier, Haferflocken, Mandeln, sowie Bananen.

Belebe Dein Gesicht

Wenn Du täglich Dein Gesicht mit einem Öl einmassiert, wird die Durchblutung gefördert, wodurch der Bart schneller wächst. Empfehlenswert sind natürliche Öle wie beispielsweise Arganöl, Avocadoöl oder Kokosöl. Ausserdem sind regelmässige Peelings wichtig, um Deine Gesichtshaut zu beleben. Der Bartwuchs wird angeregt und gleichzeitig bekommst Du eine schöne, geschmeidige Haut.

Bartwachstum fördern mit Bart-Öl

Bart-Öle sind zurzeit absolut im Trend. Sie sorgen für einen gesunden und glänzenden Bart, gleichzeitig fördern sie aber auch dessen Wachstum. Mit einem guten Bart-Öl siehst Du immer gepflegt aus. Bart-Öle versorgen Deinen Bart mit den wichtigsten Nährstoffen. Heute gibt es unzählige Bart-Öle, welche sich durch Inhaltsstoff und Duftnote unterscheiden. Alle Bart-Öle bestehen aus einem Trägeröl und ätherischen Ölen.

Wir haben die wichtigsten Öle und Inhaltsstoffe für das optimale Bartserum für Dich unter die Lupe genommen. Das Trägeröl ist für die Pflege Deines Bartes zuständig und die ätherischen Öle, wie Rosmarin, Orange oder Eukalyptus für den Duft. Wir zeigen Dir hier welche Inhaltsstoffe Dein Bartwachstum fördern und einen positiven Einfluss auf Deinen Bart haben. 

Diese Öle werden Dein Bartwachstum fördern

➡️Avocadoöl

Avocadoöl ist ein sehr wirksam für die Bartpflege. Es pflegt das Haar und vorallem trockenem Haar wird vorgebeut, weil das Öl sehr feuchtigkeitsspendend ist. Wegen seines hohen Gehalts an Palmitoleinsäure wird es sehr gut von sensibler Haut vertragen, die ihre natürliche Schutzbarriere verloren hat. Ausserdem schützt es die Haare vor äusseren Einflüssen. Nach der Rasur ist Avocadoöl besonders beruhigend für die Haut.

➡️Arganöl

Arganöl ist sehr wertvoll. Denn nur die Kerne des Arganbaumes, welcher Hauptsächlich in Marokko beheimatet ist, liefert einen kleinen Anteil des Öls. Arganöl pflegt das Haar und schützt es.

➡️Jojobaöl

Jojobaöl wird aus dem Jojobastrauch gewonnen. Dieser ist hauptsächlich in Mittel- und dem südlichen Nordamerika zu finden. Es enthält besonders viel Vitamine A und E, was die Abwehrkräfte Deiner Haare stärkt.

➡️Kokosöl

Aus dem Fruchtfleisch der Kokonuss, welche hauptsächlich in tropischen Gebieten zu finden ist, wird das Öl gewonnen. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Kokosöl den Proteinverlust im Haar stark reduzieren kann. Deine Barthaare werden durch das Kokosöl also weniger geschädigt und zusätzlich gestärkt, was das Bartwachstum fördern kann. Ausserdem spendet Kokosöl viel Feuchtigkeit und gibt dem Bart einen natürlichen Glanz und ein gesundes Aussehen. Zudem spendet Kokosöl viel Feuchtigkeit.

Das Beneva Black Bart-Öl enthält alle wichtigen Inhaltsstoffe, welche Deinen Bart pflegen und gleichzeitig das Bartwachstum fördern. 

Beneva Black Bartöl
"Next Level Beard"

(8)

CHF 29.9 

Beneva Black Bartöl
"Next Level Beard"

(8)

 

CHF 29.9  

Durch das Avocadoöl werden die Haarfolikel stimuliert und es begünstigt ein gesundes Haarwachstum. Gespaltene und trockene Haarenden haben durch das Arganöl keine Chance. Das Rosmarinöl fördert die Durchblutung und wirkt sich somit positiv auf den Bartwuchs aus. 

Bart-Öl hilft zudem gegen Juckreiz. Das Bart-Öl legt sich wie ein Schutzmantel um Deine Barthaare und die darunterliegende Haut. So trocknen Haut und Haare nicht so schnell aus, wodurch Schuppen verringert werden. Dein Bart bleibt so länger geschmeidig, dadurch nimmt der Juckreiz durch die Haarspitzen ab oder fällt ganz weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.