Schönheitselixier Retinol

antifalten

Was macht Retinol zum Liebling der Dermatologen?

Die Hautalterung beginnt schon im 25. Lebensjahr, weil sich die Kollagenproduktion verlangsamt. Deshalb sollte man früh genug anfangen, gegen Fältchen im Gesicht vorzugehen. Dafür gibt es verschiedene Wege. In den Fachkreisen wird Retinol als das Wundermittel gegen Hautalterung gerühmt. Doch was ist Retinol? Wie wirkt dieser Stoff? Und für wen ist er geeignet? Hier beantworten wir dir alle Fragen rund um den Liebling der Anti-Aging Industrie.  

Was ist Retinol?

Retinol ist die reine Form von Vitamin A. Dieser Stoff wird natürlich im Körper gebildet, in dem beispielsweise Bausteine aus Karotten umgewandelt werden. Dieser Prozess ist wichtig für das Wachstum unserer Hautzellen. Unserer Haut wird aber durch äussere Einflüsse wie UV-Strahlungen oder durch den natürlichen Alterungsprozess Vitamin A entzogen. Dieses kann nicht komplett vom Körper nachgebildet werden, wodurch die Haut an Spannkraft verliert und Falten entstehen.

Was ist Vitamin A?

Vitamin A wird oft mit Retinol gleichgesetzt. Retinol ist aber nur ein Teil von Vitamin A. Dazu gehören beispielsweise auch Retinaldehyd, Hydroxypinacolone Retinoate oder Retinyl Palmitat. Diese Formen von Vitamin A werden unter dem Begriff Retinoide zusammengefasst. Das Derivat Retinyl Palmitat oder auch Vitamin A Palmitat genannt, ist die mildere Form von Retinol und ist somit weniger schädlich für die Haut. Es wird aber auch eine höhere Dosierung benötigt, um die Wirkung von Retinol zu erhalten. 

Für wen ist Retinol geeignet?

Ab dem 21. Lebensjahr wird der Erneuerungsprozess im Körper langsamer. Sobald du erste Fältchen in deinem Gesicht entdeckst, kannst du mit der Retinolpflege beginnen. Somit kann gegen Hautalterung vorgebeugt werden. Bei sensibler Haut beginnt dieser Prozess schneller.

Was sind die Vor- und Nachteile von Retinol

Vorteile

  • Die Kollagenproduktion wird angekurbelt
  • Optische Verbesserung von Falten
  • Deine Haut sieht ebenmässiger aus
  • Retinol kann sogar Akne, verstopfte Poren und Pigmentflecken mildern

Nachteile

  • Nebenwirkungen wie leichtes Schuppen, Trockenheit oder rötende Stellen bei zu starker Dosierung
  • Haut wird empfindlicher gegenüber Sonnenlicht

Wie schnell wirkt Retinol?

Wie schnell sichtbare Veränderungen erkennbar sind, hängt vom Haupttyp, der Anwendungshäufigkeit und der Stärke des Produkts ab. Bei einigen Personen sieht man schon nach 4 Wochen einen Unterschied, bei anderen erst nach 8 Wochen. Sicher ist aber, dass kleine Fältchen verschwinden, Pigmentflecken schwächer werden und die Poren kleiner erscheinen.

Wie soll Retinol angewendet werden?

Wichtig ist, dass du mit einer kleinen Dosierung startest und diese langsam erhöhst, um die Haut nicht zu überreizen. Ausserdem solltest du das Retinol abends verwenden, da Vitamin A sehr (Licht-) instabil ist.

Welche Dosis ist die richtige für mich?

Grundsätzlich gilt, dass eine niedrige Retinolkonzentration in einer Creme weniger wirksam ist. Zu hoch darf sie aber auch nicht sein. Deshalb wird eine Konzentration von ca. 0.3% empfohlen. Bei sehr empfindlicher Haut kann eine geringe Konzentration ein guter Einstieg sein, um die Haut an den Stoff zu gewöhnen.

Gibt es eine Alternative zu Retinol?

Wie bereits erwähnt ist Retinyl Palmitat die abgeschwächte Form von Retinol. Besonders für empfindliche Haut ist dieser Stoff sehr gut geeignet. Für optimale Ergebnisse wird eine Konzentration von ca. 2.5% empfohlen.

Das Beneva Black Retinol Serum enthält beispielsweise 2.5% Retinyl Palmitat und sollte somit für jeden Hauttyp gut verträglich sein. Trotzdem solltest du bei der Anwendung vorsichtig sein und die Dosierung vorzu erhöhen. 

 

In Kombination mit einem Vitamin C Serum sorgst du für die perfekte Hautpflege. Wir haben für dich zwei Produkte für deine Tages- und Nachtpflege, welche deine Haut zum Strahlen bringen. 

Anti-Aging: Day & Night Care
"Die Anti-Aging Kombi"

(1)

CHF 69.8 CHF 59.9 

 

 

Mehr Informationen zum Vitamin C Serum findest du in unserem Shop

 

Toll, dass Du den Blogpost bis zum Schluss gelesen hast. Es freut uns, dass Dich dieses Thema interessiert. Bei Fragen sind wir immer für Dich da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.