Kostenlose Lieferung ab 50.-

SCHADET ES DER HAUT TÄGLICH MAKE-UP ZU TRAGEN?

Du kannst Dir keinen einzigen Tag vorstellen ohne Make-up zu tragen?

Auch wenn wir Deine Liebe zum Make-up zu schätzen wissen, kann die tägliche Verwendung von Make-up Deine Haut in vielerlei Hinsicht belasten. Make-up enthält oftmals eine Anzahl von chemischen Inhaltsstoffen, die für Deinen Hauttyp geeignet sein können oder auch nicht.

Haut laura chouette B P6k0k7Xrc unsplash

In gängigen Make-up-Produkten findet man oft Bestandteile die Reizungen, Juckreiz und manchmal sogar vorzeitige Hautalterung verursachen. Diese äussert sich in Verfärbungen, Linien und Fältchen.

Ist das tägliche Tragen von Make-up schlecht für die Haut?

Viele Make-up Produkte, die man täglich verwendet, können harsche Chemikalien enthalten, die die Funktionen der Hautschutzbarriere stören können.

Die regelmäßige Verwendung von Make-up kann verschiedene Nebenwirkungen hervorrufen und die Gesundheit und den natürlichen “Glow” Ihrer Haut beeinträchtigen.

Das heisst jedoch nicht, dass Du überhaupt kein Make-up verwenden solltest. Wenn Du ein paar Schritte befolgst und hautfreundliche Produkte wählst, ist es überhaupt kein Problem jeden Tag Makeup zu tragen.

Nebenwirkungen wenn man Make-Up täglich trägt

Wenn man Make-up täglich trägt, ist es wichtig seine Haut zu beobachten und eventuelle Veränderungen nicht zu ignorieren. Merkt man, dass die Haut beginnt negativ zu reagieren, ist es Zeit die Marke zu wechseln, oder noch besser Produkte mit hauptsächlich natürlichen Inhaltsstoffen zu wählen.

  1. Verstopfte Poren

Bei dem täglichen Gebrauch von Foundation (Grundierung) besteht leider die Gefahr, dass Deine Hautporen verstopft werden. Die Haut kann nicht mehr richtig “atmen”, und sie wird anfällig für Akne, Unebenheiten und andere Hautprobleme.

  1. Vorzeitige Hautalterung

Um die Haut lange gesund und schön zu erhalten muss sie unbedingt vor Sonnenschäden  geschützt werden. Bitte deshalb nie vergessen, vor dem Auftragen von Make-up Sonnenschutzmittel aufzutragen. Ausserdem sollte Make-up vor dem Schlafengehen immer entfernt werden, damit sich die Haut nachts regenerieren kann.

  1. Trockene oder fettige Haut

Make-up-Produkte sollten immer so gewählt werden, dass Sie zum Hauttyp passen. Ansonsten kann die Grundierung Deine Haut trockener oder fettiger werden lassen. Es ist ratsam, sich im Geschäft professionell beraten zu lassen.

  1. Pickel

Pickel können durch bestimmte Medikamente, falsche Ernährung, Hormone usw. verursacht werden. Aber die regelmäßige Verwendung von Make-up kann das Problem noch verschlimmern und zu häufigeren Ausbrüchen und Entzündungen führen. Dermatologen sind sich einig, dass Menschen mit zu Akne neigender Haut die Verwendung von Foundation einschränken sollten. Umso weniger Make-up Du benutzt,  desto mehr verbesserst Du die Gesundheit Deiner Haut.

  1. Allergische Reaktionen

Manche Make-up-Produkte scheinen recht ähnlich, aber die Inhaltsstoffe unterscheiden sich von Marke zu Marke. Produkte mit milden Inhaltsstoffen schaden Ihrer Haut nicht. Produkte mit schädlichen Chemikalien wie Paraben können jedoch allergische Reaktionen auslösen. Wenn Du gegen bestimmte Inhaltsstoffe allergisch bist, können solche Produkte Juckreiz und Rötungen verursachen.

  1. Farbveränderungen

Wenn man das Make-Up nicht vor dem Schlafengehen entfernt kann man seine Haut in ziemlich schädigen. Freie Radikale, die durch Umweltverschmutzung und Sonne entstehen, können das hauteigene Kollagen angreifen, die Haut schwächen und zu Farbveränderungen führen. Lang haftende Lippenstifte sollten nicht länger als 10 Stunden getragen werden, da die Inhaltsstoffe die Sauerstoffzufuhr der Lippen beeinträchtigen können.

  1. Augeninfektionen

Die Haut um die Augen ist sehr dünn und empfindlich. Da hier auch Make-up wie Grundierung, Abdeckstift, Lidschatten, Eyeliner und Wimperntusche aufgetragen wird, kann es zur Strapazierung der Haut kommen. Jegliche Art von Reizstoff im Augen-Make-up kann den Augen potentiell schaden und eventuell zu schmerzhaften Infektionen führen.

Vermeide am besten Produkte auf chemischer Basis. Wimperntusche sollte auch immer vor dem Schlafen entfernt werden, da sonst die Wimpern abbrechen können.

Haut engin akyurt EeVOgK2x0E4 unsplash

Wann solltest Du kein Make-up tragen?

  1. Während dem Sport

Make up sollte wenn es geht nicht während des Trainings getragen werden. Während des Trainings öffnen sich die Fett- und Drüsenporen und eine dicke Schicht Make-up verstopft die Poren und hindert die Haut am Atmen. Pickel und Mitesser können die Folge sein.

  1. Alte Produkte

Produkte, die ihr Verfallsdatum überschritten haben sollten nicht mehr verwendet werden. Sie können potentiell Bakterien enthalten, Schaden anrichten und zu Reizungen führen.

Wie lassen sich die Nebenwirkungen von Make-up vermeiden?

  1. Das richtige Produkt

Jeder Hauttyp ist einzigartig. Sie können also nicht ein Produkt verwenden, nur weil jemand anderes es benutzt. Kennen Sie Ihren Hauttyp und kaufen Sie Produkte, die zu Ihrer Haut passen und keine allergischen Reaktionen hervorrufen. Prüfen Sie das Etikett des Produkts, um zu wissen, ob Sie gegen einen der Inhaltsstoffe allergisch sind. Wenn Sie unsicher sind, machen Sie einen Patch-Test mit einem Testprodukt.

 2. Crème mit SPF:

Sonnenschäden verursachen eine frühzeitige Alterung der Haut. Daher ist es wichtig, Sonnenschutzmittel aufzutragen, bevor Sie ein Make-up-Produkt auftragen. Wenn Sie sich mit Sonnenschutz nicht wohl fühlen, verwenden Sie eine Feuchtigkeitscreme und eine Grundierung, die einen Sonnenschutz bietet.

  1.  Feuchtigkeitspflege

Unabhängig von Ihrem Hauttyp solltest Du eine gute Feuchtigkeitscreme nie vergessen. (Diese macht auch fettige Haut nicht fettiger wie viele meinen). Eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege hilft, die Schutzbarriere der Haut aufrechtzuerhalten. Dies kann Sie vor Hautproblemen wie Trockenheit, Rötungen und sogar schuppiger Haut bewahren.

Haut mathilde langevin mv2Tr1U4ptQ unsplash

Tipps nach dem Schminken

  1. Vor dem Schlafengehen abschminken:

Bevor Du ins Bett gehst, solltest Du Dein Make-up unbedingt abwaschen. Entferne das Make-up mit einem Make-up-Entferner und weichen Wattepads. Anschliessend kann ein mildes Waschgel verwendet werden.

  1. Pinsel säubern:

Die Pinsel und Schwämme zu reinigen ist das A und O hygienischer Verwendung von Beauty Produkten. Mindestens einmal pro Woche sollten sie gereinigt werden. Auf Make-up-Pinseln und Schwämmen können sich schädliche Bakterien aus abgestorbenen Hautzellen und Schweiß ansiedeln. Verwende eine milde Seife und warmes Wasser zur Säuberung der Utensilien.

Haut edz norton PEttXYw9hi8 unsplash

  1. Bitte nicht teilen!

Persönliches Make-up mit anderen zu teilen ist keine gute Idee. Es können Bakterien übertragen werden. Wenn Wimperntusche oder Kajalstift getauscht werden kann es zu Augenentzündungen kommen.

 

Alles in allem ist es einfach wichtig, sich gute Schminkgewohnheiten anzueignen. Eine gepflegte, gesunde Gesichtshaut kann durchaus auch täglich mit hochwertigen Beauty Produkten verschönert werden.

nojan-namdar-WIF0xMq2yUo-unsplash

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on reddit
Share on telegram

Weitere spannende Beiträge