Die magische Wirkung von Kurkuma

Kurkuma, auch Gelbwurz genannt, gehört zu den Ingwergewächsen und stammt ursprünglich aus Indien. Verantwortlich für die intensive Farbe ist der Stoff Curcumin. Während die Gelbwurz in der ayurvedischen Medizin schon seit Jahrtausenden als Heilmittel dient, ist die Knolle in Europa vor allem als Gewürz bekannt.

Seit einigen Jahren jedoch wird Kurkuma aber auch im Westen intensiv erforscht. Der Hauptinhaltsstoff Curcumin hat stark antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften und ist daher in der Wissenschaft längst zum Superstar geworden.

Herkunft der Sonnenwurzel

Kurkuma wird wegen der leuchtend orange-gelben Farbe auch Sonnenwurzel genannt und wächst mit ihrem Wurzelstock fingerartig unter der Erde. Nur eine große bunte Blüte und riesige Blätter schauen aus dem Boden. Zum Wachsen bevorzugt sie ein tropisches Klima wie im Südosten Asiens und in Indien. Dort wird Kurkuma nicht nur als Gewürz, sondern auch wegen ihrer Heilkräfte geschätzt. So wird Neugeborenen in Indien mit Kurkuma ein gelber Punkt auf die Stirn gemalt, was ihnen symbolisch einen guten Start ins Leben geben soll.

Wirkung von Kurkuma

Medizinische Forschungen sind fasziniert von der Heilwurzel und widmen besonders dem sekundären Pflanzenstoff Curcumin eine grosse Bedeutung. Denn dieser gilt als natürliche Medizin und therapeutische Ergänzung bei Volkskrankheiten wie Rheuma oder Diabetes.

Mit Kurkuma abnehmen

Curcuma kann den Stoffwechsel anregen und die Verdauung fördern. Beide Eigenschaften sind hervorragend bei der Unterstützung von Diäten. Kurkuma hilft beim Abnehmen, aber auch bei krankhaftem Übergewicht und Adipositas. 

Kurkuma bei Entzündungen

Viele Entzündungen, welche sich im Laufe der Zeit im Körper bilden, werden meist kaum bemerkt. Ist der Körper gesund und hat ein intaktes Immunsystem, heilen Entzündungen deshalb meist unbemerkt wieder ab. Der menschliche Körper ist zudem für seine selbstheilenden Kräfte bekannt und in der Lage viele Entzündungen direkt zu eliminieren. Es gibt aber auch Entzündungen, die nicht so schnell abheilen und sich verschlimmern oder chronisch werden können. Hier kann Kurkuma eine positive und unterstützende Stellung einnehmen.

Kurkuma für Zähne und Zahnfleisch

Der Pflanzenstoff Curcumin hat entzündungshemmende Wirkung und fördert die Wundheilung – auch bei Problemen mit dem Zahnfleisch. 

Die Pflanze kann aber noch viel mehr. Die ostasiatische Heilknolle soll auch für weißere Zähne sorgen und den lästigen Plaque bekämpfen können. 

Kurkuma im Magen-Darm-Trakt

Kurkuma kann sich unterstützend auf die menschliche Verdauung auswirken, da es die Gallensäureproduktion ankurbelt. Der Extrakt bindet sich an Fettmoleküle in der Nahrung und hilft bei deren Verarbeitung im Magen-Darm-Trakt. Das macht Mahlzeiten bekömmlicher und Verdauungsbeschwerden können somit gelindert werden. Nach einer zu fettigen oder mächtigen Mahlzeit kann die Einnahme von Kurkuma in Pulver- oder Kapselform zu einem angenehmeren Bauchgefühl verhelfen.

In einer wissenschaftlichen Zusammenfassung von Prof. Dr. Sigrun Chrubasik-Hausmann werden noch viele weitere Wirkungsmechanismen von Kurkuma behandelt. 

Kurkuma als Gewürz

Mit Kurkuma lassen sich hervorragende Gerichte zaubern, welche einen in eine exotische Welt abtauchen lassen. Die Knolle schmeckt frisch ein bisschen herb, ist getrocknet mild-würzig und nur ein bisschen bitter. Eine einfache und schnelle Möglichkeit für das Kochen mit Kurkuma ist es, beim Reiskochen etwas Kurkuma hinzuzufügen, um dem Reis damit eine besondere Note zu verleihen. Mit Gemüse und weiteren Gewürzen ergänzt wird daraus ein super leckeres Gericht. Auch in Suppen oder vielen weiteren Gerichten kann Kurkuma einen wertvollen Platz einnehmen.

Kurkuma im Getränk

Speziell in der kälteren Jahreszeit sind warme Getränke mit einem besonderen Geschmack gefragt. Kurkuma lässt sich gut als Tee bei Erkältungen und Halsschmerzen einsetzen, wirkt aber auch als Mittel für Wärme von Innen.

Beneva Black Kurkuma Kapseln

Eine einfache Lösung um Kurkuma in den Alltag einzubauen, sind Nahrungsmittel ergänzende Kapseln, welche durch eine einfache Anwendung genutzt werden können.

Anwendung

Kapsel täglich (wir empfehlen morgens oder abends) nach dem Essen mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.   

2 Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel stellen keinen Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung, sowie eine gesunde Lebensweise dar. Nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren geeignet. Nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit einnehmen. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Trocken, kühl und lichtgeschützt aufbewahren.

INHALTSSTOFFE

45,3 % Kurkumawurzelstockextrakt 50:1 (Curcuma longa, enthält 95 % Curcuminoide),  urkumawurzelstockpulver (Curcuma longa), Überzugsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche Kapselhülle), Füllstoff: Mikrokristalline Cellulose, Schwarzer Pfefferfruchtextrakt 25:1 (Piper nigrum, enthält 95 % Piperin)

 

Zufriedenheit der Kunden und Kundinnen

“Zum einen schnelle Lieferung. Diese Kapseln funktionieren sowohl bei mir, als auch bei Freundin und deren Ehemann. Ich bin so begeistert, das jetzt sogar meine Mutter damit anfangen möchte. Bei mir sind so gut wie alle Schmerzen, die schon zum Alltag dazugehören ,nahezu verschwunden. Wir nehmen die Kapseln regelmäßig seit ca. 4 Wochen. Bei allen hat sich das Bild massiv verbessert. Wie werden die Kapseln weiter beziehen und weiter empfehlen”

Pia Albrecht

Beneva Black Kurkuma Kapseln
(90 Stück)

4,7/5    10 Bewertungen Beneva Black Kurkuma Kapseln

Beneva Black Kurkuma Kapseln (90 Stück)

4,7/5    10 Bewertungen Beneva Black Kurkuma Kapseln

Sofort Lieferbar
90 Kapseln für 3 Monate.

CHF 69.9

inkl. MwSt. & Gratis Versand

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .