Kostenlose Lieferung ab 50.-

BARTWUCHS UND SEINE MYTHEN

Es gibt zahlreiche Spekulationen, Mythen und Theorien über Bartwuchs. Wir haben die gängigsten hier einmal für Dich aufgelistet und analysiert:

Mythos 1:

Je länger und buschiger desto besser

Die Realität: Der beste Bart für Dich ist der, der Dir steht und zu Deinem Gesicht und Deiner Persönlichkeit passt. Ein langer Rauschebart steht nicht jedem und ist ausserdem pflegeintensiver als eine gestutze Version.  

Mythos 2:

Schnellerer Bartwuchs durch Rasieren

Die Realität: Es gibt keinerlei wissenschaftlichen Beweise dafür, dass durch das Rasieren die Haare dicker oder schneller nachwachsen. Wenn Du Deine Gesichtsbehaarung rasierst, wirst Du Deinen Bart los, nichts anderes!

Mythos 3:

Bärte sind zu heiß für den Sommer

Die Wahrheit ist: Die Gesichtsbehaarung kann helfen schädliche UV-Strahlen von Deinem Gesicht fernzuhalten und leitet den Schweiß ab.

Mythos 4:

Bartwuchsöle haben eine pflegende Wirkung

Die Realität: Produkte für Barthaare sollten stets hochwertig und hygienisch verpackt sein. Bartöle machen die Barthaare geschmeidig und glänzend. Ein Bartwuchsserum stimuliert die Haarwurzeln und kann Lücken schliessen. Es gibt ausserdem Vitamine wie z.B. Biotin, die die Gesundheit Deiner Haare verbessern, aber Deine genetischen Anlagen nicht verändern können.

Haut fakurian design OYZxrgnitBo unsplash

Mythos 5:

Juckreiz gehört dazu

Die Wahrheit: Ein gewisser Juckreiz tritt oftmals in der Anfangsphase des Bartwuchses ein, der aber schnell wieder verschwindet. Im Allgemeinen sollten Bärte nicht jucken, und es ist eher ein Anzeichen für ein Pflegeproblem, das mit hochwertigen Produkten gelöst werden kann.

Mythos 6:

Bärte sind unhygienisch

Das stimmt nicht: Du hast vielleicht gelesen, dass Bärte Essensreste und Hautschüppchen enthalten können. Um den Bart zu reinigen ist ein mildes Shampoo ausreichend. Ausserdem sollte man den Bart mit in die abendliche Gesichtsreinigung einbeziehen.

BARTWUCHS VERSTEHEN

Ein durchschnittlicher Mann hat 30.000 Barthaare im Gesicht.

Manche wachsen schnell, manche langsam, und manche sind ganz kraus und manche ganz gerade. Barthaare verhalten sich unterschiedlich, je nachdem, wo im Gesicht sie sprießen.

Nehmen wir das doch mal unter die Lupe:

Gesichtshaare wachsen in 5 verschiedenen Bereichen:

Der Schnurrbart – das Haar oberhalb der Oberlippe.

Der Soul Patch, Flavor Savor oder Jazz Dot – Haarstreifen direkt unter der Unterlippe.

Der Ziegenbart – die Haare an der Vorderseite des Kinns, oberhalb der Kieferpartie, die sich bis zu den Wangen ausdehnen können.

Die Koteletten – die Haare auf den Wangen oberhalb der Kieferlinie.

Die Halspartie– alles, was unterhalb der Kieferlinie wächst.

Die Gesichtsbehaarung wächst in jedem der fünf Wachstumsbereiche anders und nur selten gleichmäßig und einheitlich.

Bartwachstum ist von Mann zu Mann unterschiedlich und hängt stark vom Alter und den genetischen Voraussetzungen ab. In jedem dieser Bereiche hat jedes Haar seine eigene, einzigartige Endlänge, die wiederum von Person zu Person unterschiedlich ist.

Aus diesem Grund können sich manche Männer lange Schnurrbärte wachsen lassen und andere nicht.

Haut christian buehner 6YQmQgcQ0VA unsplash

DIE 3 PHASEN DES BARTWUCHSES

Haarwachstum, auch das des Barthaares, durchläuft drei Phasen:

  • Anagen
  • Katagen
  • Telogen
  •  

Die anagene Phase

Die anagene Phase ist die Wachstumsphase. Die Zellen in der Wurzel der Haarfollikel teilen sich während der Anagenphase, die zwei bis sechs Jahre, vielleicht sogar länger, dauern kann, mit hoher Geschwindigkeit. Die Länge der anagenen Phase wird durch die Genetik bestimmt. Während dieser Phase teilt sich die Haarwurzel und die Haarsträhnen können pro Monat einen halben bis einen Zentimeter wachsen.

Die katagene Phase

Die katagene Phase ist der “Übergangsteil” des Zyklus. In der katagenen Phase hört das Haarwachstum auf, und die Haarsträhnen lösen sich von den Haarfollikeln und haften an der Haut. Außerdem wird die Blutzufuhr zu den Haaren vollständig unterbrochen. Das Haar, das sich in der katagenen Phase befindet, hat sein Wachstum eingestellt und befindet sich nicht mehr in der aktiven Phase. Diese Phase dauert in der Regel zwei bis drei Wochen.

Die telogene Phase

In dieser Phase fallen die Haare aus. Während das alte Haar ausfällt, kehrt der Follikel in die Anagenphase zurück, um den Wachstumszyklus von neuem zu beginnen. Die Telogenphase dauert in der Regel zwei bis 4 Monate.

FAKTOREN, DIE DEINE FÄHIGKEIT, EINEN BART WACHSEN ZU LASSEN, BEEINFLUSSEN

Genetik

Dies ist der wichtigste Faktor dafür, warum Dein Bart das tut, was er tut (oder nicht tut). Auch wenn Du vielleicht nicht genau den gleichen Bart wie Dein Vater, Großvater oder Ur-Ur-Großvater hast, stammen die Gene, die die Grobheit, Farbe (oder Farben) und Endlänge deines Bartes bestimmen, von deinen Verwandten.

Alter

Bei Männern beginnt die Gesichtsbehaarung etwa im Alter von 13 Jahren zu wachsen. Sicherlich gibt es in der Mittelschule immer einen Jungen, der schon einen Vollbart hat, aber in der Regel wachsen die Haare zwischen dem 25. und 35. Lebensjahr. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich diese Wachstumsrate oftmals.

Testosteron

Männer mit höheren Testosteronspiegeln haben eher eine üppige Gesichts- und Körperbehaarung.

Bewegung und Fitness

Besonders Krafttraining hilft, den Testosteronspiegel zu erhöhen. Übungen, die mehrere Muskelgruppen gleichzeitig beanspruchen sind am effektivsten. Für Anfänger ist es ist eine gute Idee mit einem Personal Trainer zu arbeiten da er die gewünschten Ziele besser in Trainingseinheiten umsetzen kann und auch Fehler beim Gewichtheben vermeiden kann.

Stress

Stress kann mitunter Grund für Haarausfall sein und er kann die Wachstumsrate von Bart- und Kopfhaar verändern. Er beeinflusst das Immunsystem negativ, was in langsameren Bartwuchs resultieren kann.

Ernährung

Um den Bart zu erhalten und sein Wachstumspotenzial zu maximieren ist eine ausgewogene Ernährung absolut notwendig. Haare bestehen aus Eiweiß, daher ist es wichtig, dass Du dies durch Nahrung zu Dir nimmst. Ein Mangel an Eiweiß kann die Barthaare brüchig und schwach machen. Die Vitamine B, C und D sowie Zink und Eisen tragen ebenfalls dazu bei, dass Dein Bart gesund bleibt und weiterhin wächst.

Haut louis hansel 4VMqrwYfmDw unsplash

Hier sind die besten Lebensmittel, die Du essen kannst, um ein optimales Bartwachstum zu unterstützen:

Süßkartoffeln: Sie enthalten viel Beta-Carotin und unterstützen das Zellwachstum in Deinem Bart.

Austern: Enthalten viel Zink welches ein wichtiger Mineralstoff für das Wachstum von Haaren ist. Austern sind ausserdem eine gute Proteinquelle.

Eier: Eier sind reich an Eiweiß und ein natürlicher Lieferant für Biotin, das bekanntlich das Haar stärkt und ein beliebtes Ergänzungsmittel zur Förderung des Bartwuchses ist. Sie enthalten außerdem Mineralien wie Eisen, Kalzium und Zink.

Spinat: Dieses Gemüse ist reich an Kalzium, Eisen, Magnesium, Eiweiß und Kalium, alles wichtige Faktoren für einen gesunden Bartwuchs.

Zimt: Zimt fördert die Sauerstoffzufuhr zu den Haarfollikeln. Bitte nicht löffelweise schlucken sondern in Smoothies oder Haferschleim einrühren.

Leber: Nicht jedermann’s Sache aber dieses tierische Organ ist vollgepackt mit Eiweiß, Eisen und Biotin.

Biotinreiche Lebensmittel: Mandeln, Erdnüsse, Walnüsse, Sojabohnen, Vollkornprodukte, Bananen, Blumenkohl und Pilze.

Schlaf: Acht Stunden Schlaf pro Nacht tragen zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Man kann so die Qualität des Bartes und die Wachstumsrate verbessern. Wenn man ein Bartserum zur Stimulation der Haarwurzeln verwenden möchte, trägt man es am besten vor dem Zubettgehen auf.

Haut laura plambeck 7BBrh9fZUhk unsplash

BENEVA BLACK hat ein paar interessante Produkte im Sortiment die Barthaare pflegen und stärken können. Alle im starken, maskulinen BENEVA BLACK Design!

Haut benevablack 119094235 325395192070061 2722660251412677266 n

Bartwuchsmittel Beneva Black Vorher Nachher

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on reddit
Share on telegram

Weitere spannende Beiträge

Superfood KURKUMA

Kurkuma ist ein wahres Multitalent! Die Superfood “Sonnenwurzel“ (Gelbwurz) bietet Wellness und Beauty für Deine Haut, Haare und Nägel. Die Inhaltsstoffe wirken nicht nur antibakteriell

Weiterlesen >

SO PFLEGT MAN(N) SEINE HAUT

Viele Männer legen Wert auf Ihr Äußeres und insbesondere auf die Hautpflege. Zum Glück wird Männerpflege auch nicht mehr belächelt, sondern ist endlich ein festes,

Weiterlesen >