5 Heilmittel gegen Augenringe

5-Hausmittel gegen Augenringe beneva black cream

Wild Yam Wurzel | Shea-Butter | Aktivkohle | Mandarinen | Hefe

Wild Yam Wurzel

Die Yamswurzel unterstützt mittels vieler Nährstoffe die Schönheit einer gesunden Haut. Sie enthält unter anderem das Allatonin, welches die Zellregeneration verbessert. Das Allatonin erhöht den Aufbau und die Bildung neuer Zellen.

Weiter ist die Yamswurzel eine Quelle vom Vitamin C, Vitamin B6 sowie wichtiger Antioxidantien. Diese Kombination an Nährstoffen hilft Falten und andere Zeichen der Hautalterung zu verhindern, davor zu schützen und die Produktion von Kollagen zu stimulieren. Dadurch wird die Elastizität der Haut verbessert und die Haut geglättet.

Shea-Butter

Aktivkohle

Man kann sich die Aktivkohle wie ein Schwamm vorstellen. Dieser bindet die Giftstoffe, Toxine und anderen organischen Stoffe an sich und hilft diese auszuscheiden.

Somit besitzt die Aktivkohle die Fähigkeiten deinen Körper zu entgiften und von „schlechten Stoffen“ zu befreien. Smarticularhat ebenso einen spannenden Bericht über Aktivkohle verfasst. Auch Gesundheit Deutschland hat sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und insbesondere wertvolle Inhalte zu Anwendungsszenarien geschrieben. Beautytipps Schweizerklärt dir wie du ein Kohle-Spa im eigenen Badezimmer machst.

Beste & schwarze Augencreme gegen Augenringe | Augenringe weg | hilft

Mit der Cream von Beneva kann man nach einem längeren Abend im Ausgang wieder einiges “gut machen”!

Lisa
Beste & schwarze Augencreme gegen Augenringe | Augenringe weg | hilft

Ich kann dieses Produkt jedem weiterempfehlen, der ohne grosse Mühe Augenringe entfernen möchte.

Ana / lovidovi.ch

Erst war ich ein wenig skeptisch 🙂 Nun bin ich aber begeistert! Die Black Cream ist einfach aufzutragen und wirkt schnell.

Julia / @juliasfashionforall

Hefe

Im Laborversuch mit Zellkulturen konnte Hefe die Versorgung der einzelnen Hautzellen mit Sauerstoff steigern. Die lässt nach, wenn man zu wenig schläft. Oder wenn mit den Jahren immer mehr feine Gefäße verkümmern, die frischen Sauerstoff in die Haut bringen sollen. Beides sieht man der Haut an: Sie wirkt grau und fahl. Hefe schafft es nun, müden Hautzellen einen ordentlichen Sauerstoffschub zu verpassen.

Mandarinen

Das in der Mandarine enthaltene Vitamin C ist ein wertvolles Antioxidans, das die Hautregenerierung sowie die Wundheilung fördert. Deshalb werden Mandarinen auch bei Hautkrankheiten wie Schuppenflechte und bei Ekzemen empfohlen. Außerdem schützen sie vor Hautschäden, die durch Sonnenexposition entstehen können. Mit dem regelmäßigen Konsum von Mandarinen kann auch vorzeitiger Hautalterung vorgebeugt werden. Die Vitamine C und E sowie die Ballststoffe der Mandarinen verleihen der Haut einen gesunden Teint und beugen Unreinheiten vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.